Unsere Schule

Elterninformation

UPDATE 25. Januar 2021

Zeugnisausgabe (Klasse 3 und 4)

In diesem Jahr müssen wir die Zeugnisausgabe für die dritten und vierten Klassen ein wenig anders organisieren als üblich.
Die Zeugnisse der Klasse drei werden als Kopie per Post versandt. Sobald der Präsenzunterricht wieder beginnt, bringen die Kinder diese Kopie wieder mit Ihrer Unterschrift mit und erhalten im Tausch das Original.
In der vierten Klasse ist das Zeugnis und der Anmeldeschein notwendig, um eine Anmeldung bei der weiterführenden Schule durchzuführen. Daher  werden wir das Zeugnis zwischen Mittwoch und Freitag in dieser Woche hier vor Ort ausgeben. Die beiden Klassenlehrerinnen informieren Sie. Bei persönlicher Abholung können Sie die Kopie unterschreiben und sofort das Original erhalten.


Notbetreuung Anmeldung/
Formular Kinderkrankengeld

Wenn Sie Ihr Kind auch in der Zeit bis Mitte Februar in der Notbetreuung anmelden möchten, so nutzen Sie bitte folgendes Formular, das auf der Seite des MSB bereitgestellt wurde:
https://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/Anlage%20Anmeldung%20Betreuung%20bis%20zum%2031.%20Januar%202021.pdf
Dieses schicken Sie dann bitte ausfüllt und unterschrieben an unsere Schuladresse.

Wenn Ihr Arbeitgeber eine Bescheinigung wegen des Kinderkrankengeldes benötigt, so schreiben Sie mich gerne an. Ich stelle Ihnen diese Bescheinigung dann rückwirkend aus.


Distanzunterricht/ Notbetreuung  ab dem 11. Januar 2021


Schulbetrieb an den nordrhein-westfälischen Schulen ab dem 11. Januar 2021: .

Der Präsenzunterricht wird ab sofort bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt. In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht mit dem Start nach den Weihnachtsferien ab Montag, den 11. Januar 2021, grundsätzlich für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt. Soweit die Umstellung auf Distanzunterricht weitere Vorbereitungszeit an den Schulen erforderlich macht, sind bis zu zwei Organisationstage möglich, so dass der Distanzunterricht spätestens ab dem 13. Januar 2021 stattfindet. Über die Notwendigkeit solcher Organisationstage entscheidet die Schulleitung vor Ort.

BEDEUTET FÜR UNS: FREITAG (8.Januar) MELDEN SICH DIE KLASSENLEITUNGEN UND INFORMIEREN SIE, IN WELCHER FORM DER DISTANZUNTERRICHT STATTFINDET. DER MONTAG UND DIENSTAG WIRD VORAUSSICHTLICH NUR FÜR DIE AUSGABE MÖGLICHER WEITERER MATERIALIEN GENUTZT, ABER NICHT FÜR UNTERRICHT VOR ORT.

Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie diese Information in geeigneter Weise an die Eltern Ihrer Schülerinnen und Schüler weitergeben. . Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen bieten jedoch ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung nach Rücksprache mit dem zuständigen Jugendamt vorliegen könnte (das Anmeldeformular ist als Anlage beigefügt). Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt.

BEDEUTET FÜR UNS: MELDEN SIE BITTE NUR AN, WENN ES WIRKLICH NICHT ANDERS GEHT. WIE IMMER GILT: FÜR NICHT-OGS-KINDER IST EINE BETREUUNG NUR IN DER EIGENTLICHEN UNTERRICHTSZEIT MÖGLICH. ES WERDEN FESTE GRUPPEN GEBILDET, DIE AUFGRUND DES GERINGEN PERSONALS DIESES MAL VORAUSSICHTLICH KLASSENGESMISCHT SEIN MÜSSEN. 

Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regulärer Unterricht statt. Vielmehr dienen die Betreuungsangebote dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Diese Schülerinnen und Schüler nehmen – auch wenn sie sich in der Schule befinden – am Distanzunterricht ihrer jeweiligen Lerngruppe teil. Für die Aufsicht kommt vor allem sonstiges schulisches Personal in Betracht (aber gegebenenfalls auch ein Teil der Lehrkräfte). Über die Einbeziehung des Personals im offenen Ganztag wird vor Ort in Abstimmung mit den Trägern entschieden.

BEDEUTET FÜR UNS: VORAUSSICHTLICH WERDEN DIE KINDER IN DER NOTBETREUUNG DIE MATERIALIEN DER KLASSENLEHRERIN BEARBEITEN UND DIE WENIGEN ANWESENDEN LEHRKRÄFTE WERDEN BEGLEITEN UND DAMIT DEN DISTANZUNTERRICHT UNTERSTÜTZEN. DIE EIGENTLICHE BETREUUNG ERFOLGT NICHT DURCH DIE LEHRKRÄFTE.

Für Klassenarbeiten gilt: Grundsätzlich werden in den Schulen bis zum 31. Januar 2021 keine Klassenarbeiten und Klausuren geschrieben, da der Unterricht im 1. Schulhalbjahr eine ausreichende Basis für die Leistungsbewertung auf dem Halbjahreszeugnis geschaffen hat.


Liebe Eltern,
ich möchte die Planungen für die nächsten Wochen (11. bis 29. Januar 2021) noch einmal konkretisieren:

1. Notbetreuung
Vielen Dank für die Rückmeldungen und v.a. für die Tatsache, dass viele Eltern eigenständig eine Betreuung organisieren konnten. Das entlastet uns hier vor Ort sehr.

a) Gruppen in der Notbetreuung/ Hygiene
Wir werden nun zwei Gruppen bilden: eine Gruppe mit allen Erst- und Zweitklässlern und eine Gruppe mit allen Dritt- und Viertklässlern. Die beiden Gruppen werden nicht vermischt und bleiben in den drei Wochen zusammen. Im Klassenraum handhaben wir es wie im Klassenverband. Jede*r erhält seinen/ihren eigenen Platz und kann am Platz die Mund-Nasenbedeckung abnehmen. Auf den Wegen und draußen in der Pause ist die Maske zu tragen.

b) Tagesstruktur
Die Notbetreuung wird in zwei Phasen aufgeteilt: 8 bis 12 Uhr und 12 bis 16 Uhr. Beginn ist für alle immer um 8 Uhr. Im Vormittagsbereich werden die Kinder durch Schulbegleiter*innen und (Fach-)Lehrkräfte betreut. Am Nachmittag durch die OGS- Pädagog*innen. Der Tag wird bestmöglich rhythmisiert. Am Vormittag sollen die Kinder neben Spielen, etc. die Möglichkeit erhalten die Materialien des Distanzunterrichts zu bearbeiten.

c) Inhalte
Es geht primär um eine Betreuung. Die anwesenden Lehrkräfte unterstützen die Klassenlehrerinnen beim Distanzunterricht und begleiten die Schüler*innen mit den Materialien hier in der Schule. D.h. entweder sieht der „Distanzunterricht“ der Kinder so aus, dass sie von anwesenden Lehrkräften unterstützt werden oder hier in der Schule mit einem IPad von der Klassenlehrerin kontaktiert werden.

d) Ein- und Ausgang
Wir lassen alle Kinder um ca. 8 Uhr zur Eingangstür herein und dort werden sie auch wieder entlassen. Der Weg geht also nun nicht über das Tor.


2. Distanzunterricht zuhause

a) Organisation/ Leitung
Ansprechpartnerinnen für die gesamte Organisation sind die Klassenlehrerinnen. Diese werden sich heute (8.Januar 2021) noch bei Ihnen melden, um Ihnen genau zu sagen, wie es nächste Woche weitergeht.

b) Materialien/ Inhalte
Die Klassenlehrerinnen werden Ihnen noch mitteilen, ob ggf. am Montag Materialien aus der Schule geholt werden müssen. Dieses Mal ist das oberste Ziel, so wenig Kopien wie möglich zu nutzen. Die Inhalte sind vorwiegend Deutsch und Mathematik.

c) begleiteter Distanzunterricht
Distanzunterricht ist das gesamte Lernen zuhause. In bestimmten Phasen werden die Kinder dabei von den Klassenlehrerinnen begleitet. Dazu erhalten Sie einen verbindlichen Stundenplan. Diese Stunden befinden sich in der Regel in einem Zeitfenster zwischen 8 bis 14 Uhr. Die Begleitung wird primär über Videokonferenzen laufen (Jitsi). Falls diese Plattform nicht funktionieren sollte, kann im zweiten Schritt als Ausnahme auf Zoom zurückgegriffen werden. Begleitung kann auch per Telefon oder Email erfolgen, im Einzelfall in papierener Form.
Der begleitete Distanzunterricht beginnt am Mittwoch, den 13. Januar.

d) Stundenplan
Leider ist es aus personellen und organisatorischen Gründen nicht möglich auf individuelle Wünsche einzugehen. Wenn also die Klassenlehrerin Ihnen einen Zeitraum von z.B. 9.00 bis 9.30 Uhr nennt, dann halten Sie sich bitte auch bereit. Distanzunterricht ist verpflichtend. Eine Nichtteilnahme muss dokumentiert werden. Falls also ein Kind noch schläft, kann es nicht später noch einmal kontaktiert werden. Der Vormittag der Klassenlehrerin mit mit den verschiedenen Videokonferenzen/ Telefonaten komplett verplant.

e) Umfang und Art der Begleitung
Wenn die Klassenlehrerin die Form der Videokonferenz wählt, so kann sie selber entscheiden, wie groß die jeweilige Gruppe sein wird. Um Unterricht durchzuführen, macht es manchmal Sinn nicht mehr als 5 Kinder einzuladen. Manchmal gibt es auch Konferenzen nur mit einem Kind. Um sich nur zu sehen, macht eine kurze Konferenz mit allen Sinn.
Ob per Telefon oder per Videokonferenz, die Klassenlehrerin entscheidet, ob sie ein Kind jeden Tag und dafür nur kurz (ca. 10 Minuten) oder lieber jeden dritten Tag länger (ca. 30 Minuten) begleitet. D.h. in der Regel wird ein Kind ca. alle zwei Tage kontaktieren, das kann aber auch variieren.

f) Begleitung durch Eltern
Bitte ermöglichen Sie Ihrem Kind einen technischen Zugang und lassen es dann, wenn möglich alleine. Der Distanzunterricht ist für die Kinder und nicht für die Eltern gedacht.


3. Sonderpädagogische Unterstützung
Die Sonderpädagog*innen sind meistens in der Schule vor Ort und unterstützen die Kinder in der Schule oder in der Distanz die Kinder der jeweiligen Klassen.


Bei Fragen, Unklarheiten oder Anmerkungen kontaktieren Sie uns gerne.

Falls Sie uns/ mich kontaktieren möchten, sind folgende Email-Adressen zu nutzen: 112148@schule.nrw.de
schulleitung@112148.nrw.schule
oder direkt an die Lehrkräfte: vorname.nachname@112148.nrw.schule
(Vorname und Nachname sind natürlich zu ersetzen 😉

.



10.11.2020

Die Berichte unserer Projektwoche sind online. Zu finden ist der Beitrag unter „Interessantes“.

28.10.2020

Der aktuellste Elternbrief ist online gestellt.



29. August 2020

Korrektur im JKS- Corona-ABC:
Aufgrund einiger Nachfragen ist eine Korrektur/ Klarstellung vorgenommen worden:

Unterricht (Besondere Bedingungen)
Die Türen stehen zur optimalen Durchlüftung der Räume immer offen, die Fenster mindestens alle 20 Minuten für mehrere Minuten zum Stoßlüften. Dadurch haben wir teilweise einen höheren Durchzug. Die Kinder dürfen deshalb, gerade in der kälter werdenden Jahreszeit, auch im Unterricht (während der Stoßlüftzeiten) ihre Jacke anbehalten/anziehen und sollten entsprechend gekleidet sein.
Aufgrund der geöffneten Fenster und Türen, der zeitversetzten Pausen und des derzeit auf dem Pausenhof stattfindenden Sportunterrichts kann es zu einem höheren Lärmpegel während des Unterrichts kommen. Um konzentriertes Arbeiten zu unterstützen, können Sie zusätzlich, einen mit Namen beschrifteten Lärmschutzkopfhörer mitgeben.


26. August 2020

Neue Elternbriefe stehen zum Download bereit, u.a. das JKS- Corona- ABC mit den wichtigsten Informationen rund um Corona.


25. August 2020

Grundsteinlegung für unserer Dependance in der Siegburger Straße:

Endlich ist es soweit. Unsere Schule wird erweitert und bekommt ein neues Gebäude in der Siegburg Straße. Janne und Lena konnten mit Frau Oberbürgermeisterin Reker die Zeitkapsel befallen und in den Grundstein einmauern. Bis allerdings die ersten Kinder in dem neuen Gebäude unterrichtet werden können, dauert es noch bis voraussichtlich bis August 2022.

https://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/presse/mitteilungen/22262/index.html

Quelle: Gebäudewirtschaft der Stadt Köln / Timm Bourry

________________

10. August 2020:

 
Unsere Tagesstruktur sieht nun folgendermaßen aus:
Klasse 1 und 4:
7.45 Uhr bis 8.00 Uhr: gleitender Anfang (die Lehrkräfte empfangen die Kinder in der Klasse) 8.00 – 8.45 Uhr: erste Stunde
8.45 – 9.30 Uhr: zweite Stunde
9.30 – 9.45 Uhr: Frühstückspause
9.45 – 10.00 Uhr: Hofpause mit Mund-Nasenbedeckung (Klassen 1 und 4 zusammen)
10.00 – 10.45 Uhr: dritte Stunde
10.45 – 11.30 Uhr: vierte Stunde
11.30 – 11.40 Uhr: Hofpause (Klassen 1 und 4 zusammen)
11.40 – 11.50 Uhr: flexible Pause im Klassenraum/ kann auch als Unterricht genutzt werden 11.50 – 12.35 Uhr: fünfte Stunde
12.35 – 13.20 Uhr: sechste Stunde

Klasse 2 und 3:
7.45 Uhr bis 8.00 Uhr: gleitender Anfang (die Lehrkräfte empfangen die Kinder in der Klasse) 8.00 – 8.45 Uhr: erste Stunde
8.45 – 9.30 Uhr: zweite Stunde
9.30 – 9.45 Uhr: Hofpause mit Mund-Nasenbedeckung (Klasse 2 und 3 zusammen)
9.45 – 10.00 Uhr: Frühstückspause
10.00 – 10.45 Uhr: dritte Stunde
10.45 – 11.30 Uhr: vierte Stunde
11.30 – 11.40 Uhr: flexible Pause im Klassenraum/ kann auch als Unterricht genutzt werden 11.40 – 11.50 Uhr: Hofpause (Klasse 2 und 3 zusammen)
11.50 – 12.35 Uhr: fünfte Stunde
12.35 – 13.20 Uhr: sechste Stunde

Die OGS- Zeiten sind aufgrund der Corona-Pandemie in der Regel bis 15 Uhr. Natürlich können Eltern Ihre Kinder wie auch zuvor nach Rücksprache bis 16 Uhr betreuen lassen.
.
.