ANMELDUNG 2022/2023

Informationen zum Anmeldeverfahren für das Schuljahr 2022/23:

Liebe Eltern,

Sie haben einen Brief der Stadt Köln erhalten, dass Sie Ihr Kind an einer Schule anmelden sollen. Dann sind Sie hier genau richtig. Jeweils am Dienstag und Donnerstag ist unsere Sekretärin zu erreichen.(nicht in den Herbstferien: 11. bis 22. Oktober)

Sie vergibt Termine am 2. oder 4. November zwischen 8 und 18 Uhr. Nur in dieser Woche ist die Anmeldung möglich. Telefonisch klärt sie mit Ihnen, was zur Anmeldung beachtet werden muss.

Gerne können Sie mich aber auch bei weitergehenden Fragen unter unserer Email-Adresse oder Telefonnummer kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Tiarks
Schulleiter

Informationen zur Anmeldung:

Zeit: 2. und 4. November 2021 von 8 bis 18 Uhr

Terminvergabe: telefonisch bei unserer Sekretärin dienstags und donnerstags

mitzubringen: den Brief der Stadt Köln zur Anmeldung, Ausweis der Eltern, Geburtsurkunde
des Kindes, Taufurkunde des Kindes (falls katholisch), Nachweis über eine
Masernimpfung, Passfoto des Kindes, weitere Dokumente, die zuvor nach der
Terminvereinbarung an Sie versandt werden.

CoronaMaßnahmen: alle Gäste benötigen einen Nachweis darüber, dass sie auf Corona
negativ getestet, geimpft oder genesen sind. Jeder Gast ist verpflichtet, eine
medizinische Maske zu tragen

WICHTIG: Die Anmeldung darf nur an einer Schule erfolgen, d.h. Sie dürfen nicht an zwei
Schulen anmelden. Bei uns geben Sie dann einen Zweitwunsch an.



Kriterien für die Aufnahme:
Es stehen bis zu 75 Plätze (3 Klassen) zur Verfügung. Wenn diese Zahl bei den Anmeldungen überschritten wird, kommen folgende Kriterien zum tragen:

1. katholische Religionszugehörigkeit (mit Taufschein nachzuweisen)
Wir sind eine katholische Grundschule und müssen daher primär Kinder aufnehmen, die
katholisch sind. Wenn eine andere katholische Grundschule näher an Ihrem Wohnort
(Meldeadresse) liegt, ist diese zuständig. Schauen Sie auf den Brief der Stadt Köln, dort ist
die nächstgelegene katholische Grundschule vermerkt.

2. Geschwisterkind
Sollte das neu angemeldete Kind im Schuljahr 2022/23 ein Geschwisterkind an unserer
Schule haben, so ist die Aufnahme im Regelfall sichergestellt.

3. Entfernung zum Wohnort (zur Meldeadresse)
Bei den weiteren Anmeldungen der nicht-katholischen Kinder geht es nach der
Entfernung zum Wohnort. Je weiter Sie entfernt wohnen, desto geringer sind die Chancen
der Aufnahme – je nach Anmeldezahlen.

4. sonderpädagogischer Förderbedarf
Sollte es bereits einen nachgewiesenen durch das Schulamt bestätigten
sonderpädagogischen Förderbedarf geben, so geht es auch hier darum, ob unsere
Schule die nächstgelegene GL-Schule ist. Dies begünstigt eine Aufnahme.


Bei der Aufnahme werden Sie nach drei Wunsch-Kindern gefragt, mit denen Ihr Kind in eine Klasse soll. Wenn Sie drei Namen angeben, wird einer der Wünsche garantiert. Bei weniger Namen ist eine Garantie organisatorisch nicht möglich.


Was passiert, wenn der Erstwunsch nicht erfüllt werden kann?
Im Regelfall ist es dann so, dass automatisch der Zweitwunsch erfüllt wird. In diesem Fall werden Sie dann im Frühjahr 2022 informiert. Das ist etwa zeitgleich mit den Zusagen, die an die Eltern gehen.
Sollten sowohl der Erst- als auch der Zweitwunsch nicht erfüllt werden können, werden Sie ungefähr im März 2022 auch darüber informiert und haben die Möglichkeit neben der dann vorgeschlagenen Schule, auch selber eine andere zu suchen.
Es besteht ein Recht auf eine Schulplatz, es besteht aber kein Recht auf den gewünschten Schulplatz.



Besondere Informationen in Bezug auf die Eröffnung eines zweiten Standortes:
Im August 2022 eröffnet unsere Zweigstelle in der Siegburger Straße an der Ecke zu Auf dem Sandberg. Dort werden zwei erste Klassen eingeschult, an dem alten, jetzigen Standort nur noch eine Klasse.
Bei der Anmeldung können Sie einen Wunsch angeben. Sollte die Wunschzahl für das alte Gebäude (Am Altenberger Kreuz) 25 Kinder übersteigen, so geht es auch hier nach Entfernung vom Wohnort zu dem jeweiligen Standort. Ein Recht auf einen Platz bei sowohl dem einen als auch dem anderen Gebäude besteht nicht.


Informationen über unsere Schule:
Auch in diesem Jahr bieten wir weder einen Tag der offenen Tür, noch eine andere Informationsveranstaltung an. Dies hat v.a. drei Gründe:
1. Aufgrund von Corona vermeiden wir nach wie vor Veranstaltungen, die nicht in Präsenz
stattfinden müssen.
2. 2/3 aller einzuschulenden Kinder werden in einem Gebäude eingeschult, das sich noch im
Bau befindet, d.h. das bestehende Gebäude hier Am Altenberger Kreuz ist nur für einen
kleinen Teil vorgesehen.
3. Alle Informationen zu unserem pädagogischen Konzept, zu unserer Arbeitsweise, zum
Personal oder einen virtuellen Rundgang mit Fotos (vom jetzigen Gebäude) finden Sie auf
unserer Homepage.


Sind Sie noch unentschlossen?
Schreiben Sie mir einfach eine Mail oder rufen mich an. Ich beantworte Ihnen gerne Fragen. Auch wenn der persönliche Kontakt natürlich immer der schönere ist, so wird dies vorübergehend sicherlich auch telefonisch gut funktionieren.


Im Jahr darauf (hoffentlich ohne Corona und im neuen Gebäude) werden wir die Tradition des Tages der offenen Tür fortsetzen.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder im November.